Bikepolo

3 2 1 Halle

Hardcourt-Bikepolo ist eine junge Trendsportart, die sich weltweit immer größerer Beliebtheit erfreut. Dabei spielen zwei Mannschaften mit je drei Spielern gegeneinander. Die Spieler sitzen auf Fahrrädern und halten spezielle Schläger, mit denen sie um einen Hartplastikball spielen. Sieger ist, wer als erstes fünf Tore schießt – absteigen vom Rad ist während des Spiels verboten. Wem es doch passiert, der muss an einem bestimmten Punkt abschlagen. Anfangs hauptsächlich von Radkurieren gespielt, haben bis heute immer mehr Fahrrad- und Sportbegeisterte zum Bikepolo gefunden. Derzeit gibt es ca. 16 aktive Polospieler in unserem Verein.

Kopie von IMG_8592

Unsere Spielstätten im Sommerhalbjahr sind aktuell der Sportplatz des SKC TaBeA e.V. in Halle-Neustadt sowie die Peißnitz. Die letzten drei Winter haben wir in der Turnhalle des Volksparks gespielt. Die weltweite Pologemeinde veranstaltet inzwischen Turniere und Meisterschaften, die stetig an Qualität zunehmen und öffentliche Interesse auf sich ziehen . Seit 2009 werden Welt- und Kontinentalmeisterschaften ausgetragen. Der Turnierbetrieb wird im Moment von den Aktiven größtenteils selbst organisiert und finanziert. Die Teilnehmer reisen aus der ganzen Welt an, um an den Turnieren teilnehmen zu können und um Gleichgesinnte zu treffen. Auch unser Verein veranstaltete im letzten Jahr ein Bikepoloturnier in Halle (Saale) mit 60 Teilnehmern aus verschiedenen europäischen Ländern.

 

SKC TaBeA e.V.

AQ8A2834

 

Peißnitz

haufenportrait polo 672

Turnhalle am Volkspark

DSC_1095